Update 21.05.2021 22 Uhr: Folgende Impfstoffe stehen zur Zeit zur Verfügung , allerdings mit folgenden Einschränkungen:
Astra Zeneca: ab 18 Jahren ohne Priorisierung
Johnson&Johnson: ab 18 Jahren ohne Priorisierung
BioNTech: Bis zum 7.Juni 2021 können Termine nur mit Priorisierung von 16 bis 60 Jahren ohne Priorisierung, nach dem 7.Juni 2021 entfällt die Priorisierung.
Für BioNTech stehen zur Zeit nur sehr wenig Dosen zur Verfügung.
Auch für Astra Zeneca und Johnson&Johnson gibt es zur Zeit KEINE freie Termine.

Ab 7. April 2021 sind bei uns in der Praxis Corona Schutzimpfungen möglich. Aktuell aufgrund der gültigen Impfverordung dürfen nur Personen der Priorisierungsgruppen 1, 2 und 3 geimpft werden.
Ein Übersicht welche Personen zur Impfung berechtigt sind können Sie in diesem Dokument einsehen:

Update 10.05.2021: Zur Zeit können bis voraussichtlich 01.06.2021 keine neuen Termine zur Schutzimpfung vergeben werden. Alle verfügbaren Impfstoffdosen sind schon verplant, vor allem auch zur Zweitimpfung. Wir werden hier wieder bekanntgeben wenn sich an der Impfstoffversorgung wieder etwas ändert.

Update 26.04.2021: Aufgrund der Tatsache, dass aktuell noch relative Impfstoffknappheit in den Praxen herrscht und vor allem da die Ständige Impfkommission für Menschen unter 60 Jahren zur Zeit keine Impfung mit dem Impfstoff der Firma Astra Zeneca empfiehlt, können bis auf weiteres für Personen, die älter als 60 Jahre sind nur Impftermine mit dem Impfstoff der Firma Astra Zeneca vereinbart werden. Es wird aktuell in diesen Fällen auch keine Warteliste für eine Impfung mit einem anderen Impfstoff geführt.

Es bestehen in diesem Zusammenhang keine Sicherheitsbedenken. Es handelt sich vor allem in dieser Altersklasse um ein sicheren und hocheffektiven Impfstoff. Die Impftermine mit dem Impfstoff der Firma BioNTech müssen aktuell den Personen unter 60 Jahren, die eine Impfberechtigung gemäß der Priorisierungsgruppen aufweisen, vorbehalten werden. Sollte diese Vorgehensweise nicht in ihrem Sinne sein, steht es Ihnen selbstverständlich frei sich an weiteren Stellen mit einem Impfangebot zu melden. Wir danken für ihr Verständnis.

Sollten Sie bereits einen Termin bei uns vereinbart haben gibt es hier eine Übersicht über die benötigten Dokumente die sie zum Impftermin mitbringen müssen:

Personalausweis
– Versicherungskarte (nur bei gesetzlicher Krankenversicherung)

Impfpass
Wenn möglich Ausgefüllter Aufklärungsbogen, Einwilligungsbogen und Impfaufklärungsformular für den entsprechenden Impfstoff (BioNTech oder Astra Zeneca / Johnson&Johnson)


Dokumentendownloads für BioNTech Impfung


Dokumentendownloads für Astra Zeneca / Johnson&Johnson Impfung


Zusätzlich bei Berechtigung wegen Vorerkrankungen:
Ärztliches Attest oder Bescheinigung der Krankenkasse

Zusätzlich bei Berechtigung durch berufliche Tätigkeit:
PrioCode und Arbeitgebernachweis

Zusätzlich bei Berechtigung wegen „Enger Kontaktperson“ von Pflegebedürftigen (max. 2 Personen):
Nachweis als Kontaktperson im Original*
* Mit diesem Dokument bescheinigt die zu pflegende Person mit ihrer Unterschrift maximal zwei enge Kontaktpersonen.

Kopie Nachweis Pflegegrad oder Kopie des Schwerbehindertenausweises

Zusätzlich bei enge Kontaktperson Schwangere (max. 2 Personen)
Priorisierungscode Gynäkologe/in

Weitere Informationen zur Berechtigung Enge Kontaktperson

Beispielliste für Medikamente zur Blutverdünnung:

Weitere interessante Infos zum Thema COVID19-Impfung:
Risiko einer zerebralen Venen- und Sinusthrombose bei COVID-19-Erkrankung deutlich höher als nach Impfung

FAQ zur Anwendung von Covid19-Impfstoffen in der Umgebung von Schwangerschaften

Hinweise zur Impfung von stillenden Frauen gegen SARS-CoV-2